• Exklusive Wiking-Modell-Editionen
  • mit Herzblut erdacht und ausgesucht
  • schnell und bequem zu bestellen
  • persönlich vor Ort abholbar
  • oder von DHL ausgeliefert
  • Exklusive Wiking-Modell-Editionen
  • mit Herzblut erdacht und ausgesucht
  • schnell und bequem zu bestellen
  • persönlich vor Ort abholbar
  • oder von DHL ausgeliefert

WIKING - Hochbordpritschen-Lkw (MB LP 2223) - azurblau

13,92 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Sofort bestellbar / lieferbar
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Artikel-Nr. 043307

Wenn’s um Stückgüter ging, war der Ladekran unersetzlich

Meist war die Hochbordpritsche für den Transport von Stückgütern gedacht. Eine optimale Ausnutzung der Ladefläche sollten die hohen Bracken gewährleisten. Da macht die erstmalige Ausstattung der kubischen Lkw-Generation von Mercedes-Benz mit einem Ladekran vorbildgetreuen Sinn. Noch in den 1960er-Jahren wurden die Pritschenaufbauten entsprechend ihrer Einsatzzwecke individuell beschafft – von der gewünschten Vielseitigkeit ein und desselben Aufbaus wie in der Jetztzeit noch keine Spur. So fuhr der Mercedes-Benz mit kubischem Fahrerhaus und der langen Hochbordpritsche einst bei WIKING ins Programm – damals vorzugsweise mit Kabeltrommeln. Es war 1963, als das produktionsfrische Vorbild von Mercedes-Benz mit einer komplett neuen kubischen Kabine vorgestellt worden war. Funktionalität war seinerzeit das oberste Gebot. Die Formensprache erwies sich als sachlich und nüchtern, ließ die sanften Rundungen der 1950er-Jahre ganz bewusst vermissen. Dank der Frontlenkerkabine bot sich auf dem langen Fahrgestell reichlich Platz für Pritsche und Ladung, aber auch den Ladekran – die Hochbordpritsche zeugt davon.

Zusätzliche Produktinformationen

Neuheit
08/2019